Digitale Dateien vom Fotografen so teuer

Zu allererst würde ich erst einmal sagen das man als Kunde Glück hat wenn der Fotograf seine digitalen Fotos überhaupt raus gibt. DENN: Der Fotograf verdient an den Abzügen das meiste Geld und wenn der Kunde die digitalen Fotos bekommt hat der Fotograf keine Nachbestellungen mehr da dieser sich alles selbst entwickeln/drucken lasse kann! Ein Anrecht daruf, dass er dir dies verkauft betsteht nicht, auch nicht in diesem Zeitalter, hierfür sollte man vorher in den AGBs lesen.

Dann ist es noch so, dass der Fotograf das Urheberrecht an seinem Foto hat.. das heisst, selbst wenn der Kunde kleinere Dateien hätte darf er diese nicht ohne Angabe des Urhebers ins Internet stellen!

Nun kommen wir zu den Preisen, viele Fotografen verkaufen zu hohen Preise kleine aufgelöste Dateien, hier sollte unbedingt nachgefragt werden! Die originale Datei wird wie früher das Negativ behandelt und ist Eigentum des Fotografen – dies kann er verkaufen wie er lustig ist. Eine Datei bis 45,00€ gilt als ein guter Preis, darunter als günstig! DENN: Stellt euch mal vor ihr gebt eure Originaldatei raus und ihr könntet nichts mehr an dem Bild verdienen wenn ihr davon leben müsstet. Desweiterem bedenkt die Arbeitsstunden für die Bildretusche an den Fotos, die Miet- und Nebenkosten und vokalem die Kosten der ganzen Technik.