Archiv für den Monat: Mai 2006

Hubschrauber bei Leipzig abgestrzt

Whrend der gestrigen Erffnung eines Abschnitts der Autobahn A38 ist ein Hubschrauber aus bisher ungeklrter Ursache in der Nhe der Autobahn abgestrzt. Die Insassen, der Pilot und zwei Journalisten wurden bei dem Absturz schwer verletzt. Laut Augenzeugen strzte der Hubschrauber aus 50 bis 100 Metern und damit unterhalb der erlaubten Flughhe ab. Fachleute der Bundesstelle fr Flugunfall-Untersuchung, sollen nun die Ursachen ermitteln.

Gelesen auf MDR.de

Leipziger Expedition im Himalaya gescheitert

Die Leipziger Bergexpedition Adventure Train, die im Himalaya den Gipfel des Achttausender Manaslu (8 163 Meter) erklimmen wollte, ist nur knapp gescheitert. Etwa 63 Meter vor dem Ziel mussten Veit Richter und Heiko Weist gemeinsam mit zwei georgischen Bergsteigern aufgeben. Schneemassen und ein Sturm haben einen weiteren Aufstieg erschwrt. Zuvor sind Teamchef Steffen Kiefer und zwei andere Expeditionsteilnehmer wieder abgestiegen.

Gelesen auf SZ-online.de

Jugendbanden terrorisieren Schüler

Zwei Jugendbanden treiben im Norden Leipzigs ihr Unwesen und terrorisieren die Schüler dreier Schulen. „Sie kennen sich von der Straße her und suchen simple Anlässe, um zu provozieren“, sagte der Chef des zuständigen Polizeireviers, Steffen Frömming, gestern in Leipzig. Bereits seit Ende 2005 wird gegen zwölf Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren ermittelt. Ein 18-Jähriger befindet sich seit Januar in Untersuchungshaft. Um weitere Übergriffe zu verhindern soll die Zahl der Streifen in der Umgebung erhöht und ein engerer Kontakt zwischen Polizei und den Schulleitungen hergestellt werden.

Gelesen auf SZ-online.de

Fugngerin stirbt bei Verkehrsunfall in Leipzig

Als sie am Freitagmorgen die Strae berqueren wollten, wurde eine 37-jhrige Frau und ihr 9-jhriger Sohn von einem Motorrad erfasst. Die Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie kurze Zeit spter ihren Verletzungen erlag. Gegen den Motorradfahrer wird nach Angaben der Polizei wegen fahrlssiger Ttung ermittelt.

Gelesen auf news.yahoo.com

ltere Frau um Geld betrogen

Eine gutglubige 62-Jhrige wurde um 10.000 Euro betrogen. Polizeiangaben zufolg habe sich eine unbekannte Frau als Verwandte ausgegeben und um den Betrag gebeten. Daraufhin bergab die 62-Jhrige das Geld an einen Komplizen.
Nach der Tat meldeten sich drei weitere Personen, die hnliche Anrufe erhielten. Diese sind allerdings nicht auf die Forderungen eingegangen.

Gelesen auf Mephisto976.uni-leipzig.de

Gesundheitswegweiser fr Migranten

Die Stadt Leipzig gibt ab sofort einen Gesundheitswegweiser fr Migranten heraus. Mit Hilfe der Broschre soll den Menschen die Suche nach rzten oder Beratungsstellen erleichtert werden. Dazu wurde auch ein Liste mit mehrsprachigen Praxen zusammengestellt. In Leipzig leben rund 30.000 Auslnder.

Gelesen auf Mephisto976.uni-leipzig.de

Zahl der Obdachlosen gestiegen

Die Zahl der Obdachlosen in Leipzig ist im Jahr 2005 leicht angestiegen.
Wie das schsische Sozialministeriums angab, waren im vergangenen Jahr 330 Personen ohne Obdach. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 16 Personen. Laut Statistik sind die hufigsten Ursachen fr ein Leben auf der Strae, Mietschulden und Sucht.

Gelesen auf mephisto976.uni-leipzig.de

Mit Tempo 200 nach Berlin

Die Bahn hat den Probebetrieb von Fahrten mit Tempo 200 zwischen Leipzig und Berlin aufgenommen. Ende Mai soll regulr mit dieser Geschwindigkeit gereist werden knnen. Die Hauptbahnhfe Leipzig und Berlin wren dann innerhalb von nur einer Stunde zu erreichen.

Gelesen auf MDR.de

Opfer Rechter Gewalt

Vom 26. Mai bis 15. Juni zeigt das Geisteswissenschaftliche Zentrum der Leipziger Universitt die Ausstellung „Opfer Rechter Gewalt“. Auf 140 Tafeln werden Portraits von Menschen gezeigt, die seit 1990 rechtsextremer Gewalt zum Opfer fielen. Die Schau der Grafikerin Rebecca Forner wurde erstmals 2002 in der Berliner Gedenksttte Topographie des Terrors ausgestellt.

Gelesen auf Freiepresse.de

Extremismusvorwurf gegen Leipziger Imam

Nach Auffassung von Staatsschutzbeamten ist der Imam der Leipziger Al-Rahman Moschee verfassungsfeindlichen Kreisen zuzuordnen. Auf einer Podiumsdiskussion sei der syrische Prediger Hassan Dabbagh durch radikale uerungen aufgefallen. NachEinschtzung des Leiters der Abteilung Staatsschutz, Andreas Mayer sei Dabbagh ein „Fundamentalist und Extremist“.

Gelesen auf Freiepresse.de

Geiseln frei

Nach gut drei Monaten Geiselhaft im Irak sind die beiden Leipziger René Bräunlich und Thomas Nitzschke wieder bei ihren Familien. Gestern wurden die beiden Ingenieure ?erlin nach Leipzig geflogen.

Gelesen im Vlothoer Anzeiger

Jeder fnfte schsische Jugendliche rechts

Wie aus der Studie „Jugend in Sachsen 2005“, die Sozialministerin Orosz heute vorgestellt hat, hervorgeht, bezeichnet sich jeder fnfte schsische Jugendliche als politisch rechts orientiert. Das ist der hchste Wert seit Beginn der Befragungen vor zwlf Jahren. Fast die Hlfte der Befragten sei der Meinung, dass der Auslnderanteil in Deutschland zu hoch sei. Die Ministerin kndigte daraufhin an, Manahmen zu ergreifen um Vorbehalte gegenber Auslndern abzubauen.

Gelesen auf MDR.de

12.000 Antifaschisten blockieren Naziaufmrsche

Dem Aufmarsch von knapp 550 Neonazis in Leipzig haben sich gestern rund 12 000 Gegendemonstranten in den Weg gestellt.
Dabei kam es zu teilweise heftigen Ausschreitungen, bei denen Mllcontainer und errichtete Barrikaden angezndet wurden. 32 Menschen wurden vorlufig festgenommen.

Gelesen auf news.yahoo.com