Leipziger Parteitag

Die Sozialdemokraten arbeiten ihre Niederlage bei der Bundestagswahl auf. 

Sigmar Gabriel will als SPD-Chef wiedergewählt werden. Und die Parteispitze versucht, die Delegierten für eine große Koalition mit der Union zu gewinnen.

Die Partei versucht gerade den Spagat. Da verhandelt sie einerseits nach einem miesen Abschneiden bei der Bundestagswahl seit rund drei Wochen mit der Union über eine ungewollte Neuauflage von Schwarz-Rot. 

 „Für die Koalitionsverhandlungen gilt: Wir haben die Wahl verloren, aber nicht unseren Verstand“, sagte Steinbrück beim SPD-Bundesparteitag in Leipzig.